Aumüller, Matthias: Brigitte Reimann in Neubrandenburg

9783945424551_w
Literatur, Biografie, Franziska Linkerhand, DDR, Krankheit, Literaturgeschichte, Matthias Aumüller
Bewertung: Noch nicht bewertet
Preis
Verkaufspreis7,95 €
Beschreibung
Matthias Aumüller   
Brigitte Reimann in Neubrandenburg 
Reihe STATIONEN, Band 26
 
72 S., Br., 112 × 186 mm, s/w- und Farbabb.
ISBN 978-3-945424-55-1
 
ET: Frühjahr 2018
 
 
Brigitte Reimann (1933–1973) lebte stets so, als habe sie um die wenige Zeit gewusst, die ihr dafür bliebe. In Neubrandenburg verbrachte sie ihre letzten Jahre. Hier entstanden wesentliche Teile des Romans „Franziska Linkerhand“. Er erschien 1974, ein Jahr nach ihrem Tod, und zählt zu den herausragenden Werken der Literatur der DDR. Ihre Zeit in Neubrandenburg stand im Zeichen des Kampfes gegen ihre tödliche Krankheit. Sie war aber auch durch Lebenslust und inten­sive Schaffensphasen geprägt.

Autor
Dr. Matthias Aumüller, geb. 1971, Privatdozent für Neuere deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal. Veröffentlichungen zur Literatur der DDR und zu historischen Wechselbeziehungen russischer und deutscher Literatur und Literaturtheorie.